Alle an einen Tisch

Das war das Thema unseres diesjährigen Schulgottesdienstes, den wir nun schon das 16. Mal mit der ganzen Schule am Buß- und Bettag feiern. Grundlage war die bekannte Geschichte vom Zöllner Zachäus. Ausgerechnet ihn, den Betrüger, den niemand leiden kann, besucht Jesus und setzt sich mit ihm an einen Tisch.

Nachdem die Geschichte, im Wechsel mit den Kindern, erzählt worden war, deckte jede Klasse im Gottesdienst einen Tisch, geschmückt mit bunten Tüchern, selbstgestalteten Kerzen und einem Kreuz. Dort teilten alle Brote und Trauben miteinander. Die Kinder waren mit großer Ernsthaftigkeit dabei.

Wir haben uns sehr gefreut, dass einige Eltern unserer Einladung gefolgt sind und am Gottesdienst teilgenommen haben. Sie wurden natürlich in das gemeinsame Mahl eingeschlossen. "Alle an einen Tisch!"

Ingrid Kraeter, Fachbreich Religion